Copytrading ohne Vorkenntnisse?

Die Experten streiten sich darüber, ob man für das Copytrading Vorkenntnisse haben sollte oder nicht. Denn wie man auf der Internetseite http://www.copytradingwiki.de nachlesen kann, nutzt man beim Copytrading die Fähigkeiten von anderen Tradern. Man nutzt deren Erfahrungen auf diesem Gebiet, indem man exakt die Handlungen ausführt, die sie selber tätigen. Damit soll das Risiko vermindert werden. Doch ist es wirklich sinnvoll, keine eigenen Kenntnisse zu besitzen? Wir möchten dies mal genauer untersuchen.

So findet man den perfekten Trader zum Folgen

Wer auf der Suche nach einem Trader zum Folgen ist, der sollte sich alle Profile detailliert ansehen. Nur dann weiß er, welcher Trader für ihn perfekt ist. Doch genau hier beginnen bereits die Probleme: Alle Broker bieten viele Analysetools an, anhand derer man die Fähigkeiten eines Traders erkennt. Des Weiteren werden im Profil alle bisherigen Erfolge hinterlegt und man erkennt genau die Strategie des Traders. Doch wie erkennt man, ob es sich um einen guten Trader handelt, wenn man selbst keinerlei Kenntnisse besitzt? Dies zeigt schon einmal, dass es immer sinnvoll ist, ein paar Kenntnisse zu besitzen und nicht blind irgendeinem Trader zu vertrauen.

Demokonto nutzen

Um diese Fähigkeiten zu erlangen, bieten die meisten Broker ein sogenanntes Demokonto an. Anhand dessen kann man sich in das Geschäft einarbeiten. Man kann hier Handlungen testen, ohne dass man selber Geld verliert. Somit erlangt man automatisch wertvolle Fähigkeiten und Kenntnisse. Des Weiteren gibt es viele Kurse, die sich entweder in der Brokersoftware befinden oder die man extern buchen kann. Anhand dieser Kurse lernt man die wichtigsten Begriffe und lernt das Geschäft Schritt für Schritt kennen. Anschließend könnte man entweder selbstständig traden oder zumindest schneller und sicherer einen Trader zum Kopieren finden.

Wie man sieht, ist es immer sinnvoll, selbst Kenntnisse zu besitzen. Nur dann kann man abschätzen, welcher Trader der richtige für einen ist. Schließlich agieren alle Trader individuell: Während einer riskant handelt, weil er schnell das große Geld machen möchte, sichert sich der zweite Trader ab, weil er keinerlei Risiko eingehen möchte. Welcher sich für einen selbst eignet, kann man nur erfahren, wenn man Grundkenntnisse besitzt. Dann schont man auch seine eigenen Nerven und muss nicht bei jeder Transaktion bangen, das man seinen gesamten Einsatz verliert. Denn eines ist klar: Mit Copytrading kann man zwar einiges an Geld verdienen, man kann aber auch wesentlich mehr Geld verlieren, als man eingesetzt hat. Diese Tatsache sollte jedem bewusst sein, bevor er mit dem Copytrading beginnt.